Geschichte

Öffnungszeiten

Leider ist das Beef7 aufgrund der baselstädtischen Massnahmen bis und mit Montag, 14. Dezember 2020 geschlossen.

Wir halten Euch über die sozialen Medien und über unsere Website auf dem Laufenden bei Änderungen.


Wir freuen uns auf Eure Unterstützung nach dem Teil-Lockdown!
Euer Beef7!

Geschichte

Im Jahre 2013 gründete Philipp Fink zusammen mit Cyril Wadel am Riehenring 109 in Basel das Premium Steakhouse 800°. Das sehr erfolgreiche und etablierte Konzept war bei Baslerinnen und Baslern wie auch Messebesuchern sehr beliebt. Im Jahr 2018 wurde das Restaurant Bestandteil der Wyniger Gruppe.

Aufgrund des an diesem Standort auslaufenden Mietvertrags und der durch die Corona Pandemie verursachte Schwächung des Messe- und Kongressgeschäfts in Basel hat die Wyniger Gruppe sich entschlossen, diesen Mietvertrag am Riehenring nicht mehr zu verlängern.

Und so wurde das ein neuer Standort für das Konzept gesucht und an der Grünpfahlgasse 4 in Basel gefunden.

Im August 2020 wurde das Restaurant am neuen Standort mit einem neuen Namen eröffnet. Wir nennen das Lokal nun Beef7. Dies um den Neuanfang zu illustrieren und die Zugehörigkeit zu den ebenfalls von Fabio Gemperli geführten Lokale 1777 und Ufer7 darzustellen.

Vieles ist jedoch gleich geblieben! So ist der Küchenchef und Co-Betriebsleiter nach wie vor Cyril Wadel. Mit Pascal Holdener Co-Betriebsleiter führt er das Beef7 mit grosser Leidenschaft. Und natürlich wird weiterhin ein fulminantes Fleischangebot serviert. Hochklassig und einzigartig – auf einem eigenes aus den USA importierten Grill zubereitet. Und als neues Highlight: Zahlreiche Fleischgerichte direkt aus dem Holzofen. Street Grill Ambiente garantiert.

Das ehemals an diesem Standort beheimatete Restaurant Capo – ebenso ein Betrieb der Wyniger Gruppe – pausiert aktuell und ist auf der Suche nach einem neuen Standort. Weitere Informationen finden Sie hier: Medienmitteilung

 

Schutzkonzepte und Ristorante Capo

Gleichzeitig verunmöglichen im beliebten Ristorante Capo an der Grünpfahlgasse 4 die räumlichen Gegebenheiten und die auferlegten Schutzkonzepte mit den bekannten Abstandsregeln und damit einhergehend limitierten Sitzplätzen, einen rentablen Betrieb im gewählten Hochfrequenzkonzept. Aufgrund des bisherigen Erfolges und ermutigenden Rückmeldungen von Gästen, hat sich die Wyniger Gruppe entschieden, das Ristorante Capo für den Moment „vom Markt“ zu nehmen und einen neuen Standort zu evaluieren.